Demo am 23.05.2012

Zwischen zwei Stühlen

Tuesday | May 22, 2012 | 8:00pm
Galerie Kullukcu | Schillerstrasse 23 | 3 Etage

Perfomance zur Situation jugendlicher Flüchtlinge in München
Von Anne-Isabelle Zils und Karnik Gregorian
Mit Benjamin Holtschke und jugendlichen Flüchtlingen

In Zusammenarbeit mit: Sara Pfau, Nako, JOG-Bayern

Anhand von selbstverfassten Texten, Gedichten, Liedern und kurzen szenischen Darstellungen berichten die jugendlichen Flüchtlinge von ihren Beweggründen die Heimat zu verlassen, ihren Erfahrungen auf der Flucht, ihrer Lebenssituation hier und der drohenden Abschiebung in Drittländer oder ins Heimatland. Aus aktuellem Anlass geht es hier vor allem um die Situation der jugendlichen Flüchtlinge aus Afghanistan.

Eine Abend, der in Zusammenarbeit mit der Initiative ‚Jugendliche ohne Grenzen’ und dem Bayrischen Flüchtlingsrat entstanden ist. v

Demonstration am 23.05.: Kinder- und Jugendrechte auch für Flüchtlinge!

Raus aus der Isolation! – Flüchtlingslager abschaffen!
Für eine jugendgerechte Unterbringung und gleiche Bildungsrecht

Aufruf: DEUTSCH | FARSI | ENGLISH | ARABISCH

Mittwoch, 23.05.2012 – 15 Uhr
Start: Sozialministerium | Winzererstraße 9 | München
(Nähe U2 Theresienstraße)

Continue reading Demonstration am 23.05.: Kinder- und Jugendrechte auch für Flüchtlinge!

Selbstorganiert gegen Issolation und menschenunwürdige Unterbringung

In den ersten Stunden des 29. Februar erhängte sich in der bayrischen Flüchtlingsunterkunft in Würzburg ein Asylbewerber mit seinem Betttuch und beendete den Kampf, einen Weg zu finden, in Würde in einer menschlichen Gesellschaft leben zu können. Unglücklicherweise ist Mohamad Rahsepar nicht der Erste, der in seinem Herkunftsland eine menschenunwürdige Behandlung erdulden musste. Viele Flüchtlinge teilen derlei schreckliche Erlebnisse, was sie dazu veranlasst Asyl in anderen Ländern zu suchen. Dort angekommen, stoßen sie wiederum auf unübersichtliche Verhältnisse, kämpfen mit gesundheitlichen Problemen, erhalten nicht genügend Nahrung und werden mit schlechten hygienischen Bedingungen, wie auch einer insgesamt unmenschlichen und erniedrigenden Behandlung konfrontiert. Die Situation der Flüchtlinge verschlechtert sich weiter durch aufkommende Depressionen, Heimweh und weitere Belastungen, was schlussendlich viele, vor allem die verletzbarsten unter ihnen, in den Suizid treibt.

Wie können wir das verhindern? Die Antwort ist sicher nicht, unsere Wut hinunter zu schlucken und die tägliche Tyrannei zu akzeptieren; Continue reading Selbstorganiert gegen Issolation und menschenunwürdige Unterbringung

Essenspaketeboykott in Nürnberg

Heute am 13.02.2012 befinden wir als Asylsuchende uns in der gleichen Situation, in der sich Mohamad befand und die ihn in den Suizid trieb.

Wir, eine Reihe von Asylsuchenden mit unterschiedlichen Nationalitäten, aus verschiedenen Gemeinschaftsunterkünften in Bayern, verweigern als eine erste Reaktion darauf unsere minderwertigen Essenspakete. Obwohl Druck auf uns ausgeübt, uns sogar gedroht wird, werden wir trotzdem mit unserem Streik und unseren Beschwerden fortfahren, um zu zeigen, dass wir nicht eher ruhen, bis wir unsere Ziele erreicht haben.

Wir versammeln uns hier auf der Straße und veranstalten eine Demonstration, denn wir glauben dass die Straße, wie immer, der beste Ort für eine Versammlung von betroffenen Menschen und derer, die sie dahingehend unterstützen, ist. Continue reading Essenspaketeboykott in Nürnberg

Jugendliche beenden ihren Hungerstreik nach Gespräch mit Verantwortlichen

Pm: Hungerstreik beendet!! vom 17.01.2012

Wir sind alle glücklich über das Ende unseres Hungerstreiks und die Ergebnisse des Gesprächs. Wir glauben, dass
zumindest für die Jugendlichen, die nach uns kommen, die Situation besser sein wird. In der Kaserne hat sich aber
nichts verändert.

, so ein am Hungerstreik beteiligter Flüchtling.

Am gestrigen Montag um 16 Uhr beendeten die 50 Jugendlichen in der Bayernkaserne ihren 8 bis 13-tägigen
Hungerstreik. Darauf einigten sie sich nach einem fast fünfstündigen Treffen mit VertreterInnen der Regierung von
Oberbayern, des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, des Kultusministeriums, des Sozialministeriums, des
Jugendamtes sowie Betreuern der Inneren Mission und dem Leiter der Einrichtung. Die Jugendlichen fühlten sich
nach dem Treffen endlich ernst genommen und bekamen Teile ihrer Forderungen schriftlich bestätigt, was die
Voraussetzung für eine Beendigung des Hungerstreiks war.
Continue reading Jugendliche beenden ihren Hungerstreik nach Gespräch mit Verantwortlichen

Update: Hungerstreik beendet!!

Der Hungerstreik ist vorbei!!! Nachdem die Forderungen der Jugendlichen nach einem Gespräch mit Vertertern von Bundesamt, Regierung von Oberbayer, Jugendamt und Sozilabürgerhaus zum grosteil erfülüllt wurden, haben die Jugendlichen ihren Hungerstreik beendet.
Aber lest selber …

Was bisher passiert ist:

Pressespiegel zum Hungerstreik

Sontag. 15.01.2012

Freitag, 13.01.2012

Donnerstag, 12.01.2012

Mittwoch, 11.01.2012

  • Die Welt: Asylbewerber treten in Hungerstreik
  • no-racism-net:Mehr als 60 Jugendliche im Hungerstreik
  • Dienstag, 10.01.2012

    Montag, 9.01.2012

    Fighting for Bleiberecht since 2006