HUNGERSTREIK IN AUGSBURG

Flüchtlinge im Augsburger Lager Neusässer Straße haben Hungerstreik beschlossen
Aufruf an PolitikerInnen: “Bitte besuchen Sie die Flüchtlinge und hören Sie sich ihre Forderungen an”

Gestern Abend trafen sich die UnterstützerInnen der Flüchtlingsinitiative Augsburg (FIA) mit den Flüchtlingen, die in der ehemaligen Flak-Kaserne in Augsburg leben müssen. Die FIA hatte kistenweise Lebensmittel und Geldspenden dabei, um die Flüchtlinge mit einer Notversorgung bei ihrem Essenspaketeboykott zu unterstützen. Doch für alle überraschend mussten sie diese wieder mitnehmen, denn die Flüchtlinge weigern sich, sie anzunehmen.

Obwohl die UnterstützerInnen der FIA die Flüchtlinge auf die Gefahren und Konsequenzen eines Hungerstreiks deutlich hinwiesen, blieben die ca. 250 Personen dabei und befinden sich in einem unbefristeten Hungerstreik. Als einzige Unterstützung erbaten sie, dass ihre Forderungen öffentlich gemacht werden. Mit ihrem Hungerstreik wollen sie erreichen:

  • Geld statt Essenspakete
  • Privatsphäre, Hygiene und menschenwürdiges Wohnen: Wohnungen statt Flüchtlingslager
  • Bessere medizinische Versorgung und psychologische Unterstützung
  • Abschaffung der Residenzpflicht
  • Deutschkurse, um eine Integration zu ermöglichen
  • Das Recht, zu arbeiten, um Steuern zu zahlen und sich selbst
    versorgen zu können
  • den ganzen Beitrag lesen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *